Kandidat:innen 2021 für die Stadtverordnetenversammlung

Folgende Kandidat:innen der Frankfurter GRÜNEN für die Stadtverordnetenversammlung 2021 wohnen in den Stadtteilen Bornheim und Ostend:

Hilime Arslaner (Listenplatz 5)

„In Bornheim-Ostend ist die ganze Welt zu Hause und diese Vielfalt bereichert uns. (Traditions-)Betriebe erhalten; gemeinsam Unterstützungsmaßnahmen erarbeiten.“


Natascha Kauder (Listenplatz 9)

„Die Vielfalt und Toleranz unserer Stadt muss sich überall abbilden. Auch im Sport. Ohne soziale Hürden, ohne Diskriminierung und Ausgrenzung.“


Wolfgang Siefert (Listenplatz 12)

„Für ein lebenswertes Frankfurt brauchen wir endlich die Verkehrswende! Mit mehr Radwegen, zuverlässigem ÖPNV und mehr Raum zum Leben. Dafür möchte ich mich einsetzen.“


Sebastian Popp
Sebastian Popp (Listenplatz 20)

„Kunst hilft den Blick auf die Welt zu verändern, Debatten anzuschieben und Geschichten zu erzählen – als Pflicht und nicht als ´nice to have`.“


Daniela Cappelluti (Listenplatz 25)

„Kultur ist systemrelevant. Wir brauchen Hoch- und Clubkultur, die freie Szene und soloselbständige Kunst- und Kulturschaffende. Sie zu unterstützen ist mein Ziel.“


Platz 33: Friederike von Franqué

Platz 35: Marlene Riedel

Platz 47: Noreen von Schwanenflug

Platz 48: Ingmar von Franqué

Platz 56: Mirko von der Weth

Platz 77: Rosemarie Heilig


Verwandte Artikel