Einhausung BAB 661

Eigentlich ist es kaum zu glauben, dass heute noch an einer Autobahnausbauplanung festgehalten wird, die aus den 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts stammt. Im Auftrag des Bundes treibt das Land Hessen die Planungen für den Ausbau der BAB 661 mitten durch die Wohngebiete in Bornheim, Seckbach und Riederwald voran.

Anwohner:innen können noch bis zum 15. April 2021 Einwendungen gegen die Planänderungen erheben. Die komplette Einhausung zu Lasten des Verkehrsträgers muss das Ziel sein. Dafür hatte sich vor kurzem erneut auf Antrag der GRÜNEN-Fraktion der Ortsbeirat 4 Bornheim-Ostend am 19.01.2021 einstimmig ausgesprochen:

https://www.stvv.frankfurt.de/PARLISLINK/DDW?W=DOK_NAME=%27OF_528-4_2021%27

Hier ein aktueller Bericht aus der Frankfurter Rundschau vom 08.04.2021

https://www.fr.de/frankfurt/autobahnausbau-mit-einwendungen-erschweren-90356060.html

Hier kann auf eine Vorlage für Einwendungsschreiben zugriffen werden:

https://molochautobahn.de/news.php

Hier geht’s zur geänderten Planungsfeststellung:

https://rp-darmstadt.hessen.de/09022021-bab-661-plan%C3%A4nderung-ostumgehung-frankfurt-am-main-wiederholung-der

#GRUENEBornheimOstend

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.