Ein neues Frankfurt gestalten – FDP sagt nein dazu.

Der Entwurf zum Koalitionsvertrag 2021-2026 stand. Unter dem Titel „Ein neues Frankfurt gestalten“ wurde auf über 200 Seiten beschrieben, was wir GRÜNEN in der Koalition mit SPD, FDP und Volt in den nächsten fünf Jahren auf den Weg bringen und umsetzen wollten.

Viele wichtige Themen für ein lebenswertes, soziales, klimagerechtes und zukunftsorientiertes Leben auch in Bornheim und Ostend waren darin verankert:

▶️ Einhausung der BAB 661
▶️ Entwicklung der Gewerbeflächen inkl. Datencenterentwicklung
▶️ Kinder- und frauenfreundliche Stadtplanung
▶️ Entsiegelung von Flächen und mehr Grün
▶️ Mehr Toiletten im öffentlichen Raum
▶️ Förderung von Kleingewerbe in den Stadtvierteln
▶️ Parkraumbewirtschafftung mit vergünstigten Tarifen
▶️ …und vieles mehr!

Am Abend (26.05.2021) trafen wir uns digital mit allen Parteifreund*innen in Frankfurt für einen Austausch und eine Abstimmung zum Entwurf. Die GRÜNE Basis stimmte den getroffenen Vereinbarungen mit über 90 Prozent zu.

Ihr wollt selbst einen Blick in den Entwurf werfen? Dann direkt hier entlang:

https://gruenlink.de/24gr

📷 Bündnis90/Die Grünen Frankfurt

#GrüneBornheimOstend

Nachtrag: Wie die Frankfurter Rundschau online am Abend meldete, hat die FDP in ihrer heutigen (26.05.2021) Mitgliederversammlung den Koalitionsverrtrag mit knapper Mehrheit abgelehnt. Auf Antrag der Jungen Liberalen forderten die Freidemokraten am späten Mittwochabend Nachverhandlungen mit den drei anderen Parteien aufzunehmen.

https://www.fr.de/frankfurt/frankfurt-fdp-sagt-nein-90662362.html

Die GRÜNEN stimmten am Abend dem Koalitionsvertrag mit großer Mehrheit zu (s.o.) und lehnten zugleich Nachverhandlungen ab. Über die veränderte Situation werde zunächst mit den verbliebenen Koalitionspartnern gesprochen, um zu klären, wie es weiter gehen könne.

https://www.fr.de/frankfurt/gruene-loben-den-vertrag-90662366.html

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.